Placeholder image 

 

Verein Kunst und Kirchenbau (K.u.K)

– Reisen zur Kunst des Mittelalters –

 

 

Fr 24. September – Do 30. September 2021
(optional Sa 02. Oktober 2021) 

Romanische Kirchen am Golf von Neapel

Fresken, Kanzeln und Osterleuchter in Kampanien
 
– Studienreise –
 
Die hervorragend erhaltene Ausmalung der Kirche Sant' Angelo in Formis aus dem ausgehenden 11. Jh. und die Krypta der Kathedrale von Anagni mit umfangreichen Fresken um 1200 erschliessen beide ein mittelalterliches Universum. Das Mysterium der Osternacht offenbaren die in grosser Zahl erhaltenen und reich dekorierten romanischen Kanzeln, Osterleuchter und Exultet-Rollen, z.B. in Gaeta, Ravello und Salerno. Neben weiteren romanischen Kirchen wie Caserta Vecchia besuchen wir auch frühchristliche Highlights, z.B. Capua (u.a. ein Mithräum), Cimitile und die Katakomben von Neapel mit frühesten bildlichen Darstellungen des Christentums.
 

 
1. Tag
Flug vormittags Zürich-Rom, ab da mit lokalem Reisecar. Die erste Station bildet die Krypta von Anagni mit ihren überwältigenden Fresken um 1200. Weiterfahrt und Übernachtung in Terracina. 
     
 
2. Tag
Die Kathedrale von Terracina begrüsst uns mit einem Mosaikfries an der Fassade und einem ersten Osterleuchter. Ein Prunkstück dieser Gattung erwartet uns im nahen Gaeta und ein drittes Beispiel in Sessa Aurunca.
Übernachtung in Capua (3x).
 
3. Tag
Die ausführliche Besichtigung der Kirche von Sant’Angelo in Formis mit einem der ausführlichsten und am besten erhaltenen Freskenzyklen des späten 11. Jh. bildet den Schwerpunkt dieses Tages, ergänzt um die ro- manische Kathedrale von Caserta Vecchia.
 
4. Tag
In Capua und Umgebung besuchen wir vier kleinere Objekte: Das romanische Portal von S. Marcello, einen weiteren Osterleuchter im Dom, die frühchristliche Grabkapelle in San Prisco und – als grosse Seltenheit – das Mithräum in Capua Vetere.
 
5. Tag
Einen ganzen Komplex frühchristlicher Architektur besuchen wir in Cimitile, auf dem Weg nach Salerno. Dort beherbergt der Dom gleich zwei Kanzeln mit Osterleuchter und das Museum die zugehörigen kostbaren Exultet-Rollen sowie Elfenbeintafeln aus dem 11./12. Jh.
Übernachtung in Salerno.
 
6. Tag
Hoch über der berühmten Küste von Amalfi thront das Städtchen Ravello, dessen Dom romanische Bronzetüren und nochmals eine Kanzel mit Osterleuchter enthält. Weiterfahrt nach Neapel und Besichtigung der frühchristlichen Malereien in den Katakomben von San Gennaro.
Übernachtung in Neapel.
 
7. Tag
Am Vormittag Besichtigung des Dom-Bezirks, mit u.a. frühchristlichen Mosaiken und einem Marmorkalender des 9. Jh., sowie evtl. ein Blick ins Barockjuwel San Severo.
Rückflug nach Zürich.
 
8. & 9. Tag
Verlängerungsmöglichkeit Antike: Besichtigung (ohne Führung durch K.u.K.) von Antikenmuseum Neapel, Herkulaneum und Pompeji.
Rückflug.   
 

 
 
Reiseleitung
Rico Defila
Dr. Antonietta Di Giulio
Dr. Moritz-Flury-Rova
Dr. Gunnar Mikosch
 
Kosten
ca. CHF 2'500 im DZ, 2'900 im EZ
(Mitglieder K.u.K.: 5% Ermässigung

Leistungen
- Flug Zürich-Rom und Neapel-Zürich
- Reisecar Rom-Neapel
- CO2- Kompensation Flug/Car
- alle Eintritte/Trinkgelder
- Führungen in Kleingruppen
- Übernachtungen in Mittelklassehotels
- Halbpension
- 2-3 Mittagessen
- kleine Dokumentation zur Reise

Teilnehmerzahl
12 - 18 Personen

Ausschreibung und Voranmeldung
Die Ausschreibung erhalten Sie im Sommer.  Falls Sie möchten, können Sie sich bereits heute kostenpflichtig für die Reise voranmelden.

Informationen
K-u-K@hispeed.ch | 031 534 19 75

 
 
 
 
 
 
Verein Kunst und Kirchenbau (K.u.K.) | Postfach | CH – 3001 Bern | eMail: K-u-K@hispeed.ch  | 05.07.2020