Placeholder image 

 

Verein Kunst und Kirchenbau (K.u.K)

– Reisen zur Kunst des Mittelalters –

 

 

 
Placeholder image
 
Di, 14. Mai 2019

 

Weshalb einen Löwen anschreiben?

Zum Verhältnis von Inschrift und Bild.
Generalversammlung K.u.K. mit Abendvortrag von Antonietta Di Giulio
 
Die Inschriften bei mittelalterlichen Skulpturen und Fresken geben ein vielfältiges Bild ab der Funktionen, denen solche Inschriften dienten. Mal ist der Löwe schlicht mit "leo" angeschrieben, mal können wir der Inschrift entnehmen, um welchen Löwen es geht bzw. welche symbolische Bedeutung des Löwen gemeint ist. Manchmal eröffnen Inschriften verblüffende Deutungen, die das Gezeigte um weitere Bedeutungen ergänzen, und manchmal tritt die Inschrift auch an die Stelle einer figürlichen Darstellung. Und das in einer Gesellschaft, in der bei Weitem nicht alle Latein (lesen) konnten. Im Vortrag wird anhand von Beispielen der Frage nachgegangen, welche Funktionen Inschriften für das Verständnis mittelalterlicher sakraler Werke haben und wie sich Bild und Inschrift zueinander verhalten.

 

Einladung im Frühjahr 2019

 

 

Programm 2019



Di 14. Mai 2019
Generalversammlung K.u.K.
mit Abendvortrag von Antonietta Di Giulio
anschliessend Apéro
 
 


Do 19. – So 22. September 2019
 
Reims – Wiege der Gotik, Krönungskirche und lächelnde Engel
 
 

Sa 12. Oktober 2019
Das Basler Münster
 
 

Verein Kunst und Kirchenbau (K.u.K.) | Postfach | CH – 3001 Bern | eMail: K-u-K@hispeed.ch  | 30.03.2019